Konfirmation

Das Wort „Konfirmation“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Bestärkung“, „Bekräftigung“. Damit kann zweierlei gemeint sein: Einerseits die Bestätigung des Konfirmanden, dass er versuchen möchte, als Christ zu leben, also seine in der Regel von den Eltern getroffene Entscheidung für die Taufe selber zu bekräftigen. Und andererseits die Ermutigung des Konfirmanden seitens anderer Christen und seitens der Gemeinde, den Weg des Glaubens in der Kirche gemeinsam auch wirklich zu gehen.
 
Quelle: D. Rafflewski
Unser Konfirmandenjahrgang 2009/10
 
 Zur Vorbereitung bieten wir wie andere Gemeinden auch „Konfirmandenunterricht“ an. Obwohl das Wort „Unterricht“ eigentlich irreführend ist, denn es geht bei uns nicht wie in der Schule zu, man wird nicht geprüft und bekommt keine Noten. Stattdessen denken wir über den christlichen Glauben nach und versuchen uns in unserer Gemeinde einzuleben. Dazu gehört u.a. auch ein Besuch des Klettergartens und ein Konfirmandenwochenende oder die Teilnahme an unserem Regionalkonfitag, an dem wir uns mit anderen Konfi-Gruppen aus anderen Gemeinden spielerisch messen, oder auch die Mitwirkung bei besonderen Aktivitäten, wie zum Beispiel der Christbaum-Aktion im Januar. Dazu gehört aber auch die regelmäßige Teilnahme am sonntäglichen Gottesdienst und die Bereitschaft, bei einigen von Konfirmanden gestalteten Gottesdiensten mitzuwirken. Niemand ist gezwungen, sich konfirmieren zu lassen. Wer sich aber dafür entschieden hat, sollte am Unterricht auch verbindlich teilnehmen.
 
Quelle: D. Rafflewski
Kletterwald Viernheim - eine Einheit aus dem Konfiunterricht
 
Quelle: D. Rafflewski
Unser Konfirmandenjahrgang 2009/10
 

Einen Beitrag zu den Kosten der für den Unterricht bereitgestellten Materialien (Mappe, Bibel, Kerze, Schreib- und Bastelmaterial) sowie für den Kletterwald und das Konfi-Wochenende erheben wir jeweils zu Beginn der Konfirmandenzeit. Im Moment bitten wir die Eltern um einen Eigenanteil von 110 Euro (zu überweisen auf das Konto der Kirchengemeinde Heddesheim bei der VR Bank Rhein-Neckar, IBAN: DE26 6709 0000 0009 9073 00), die restlichen Kosten von ca. 50 Euro pro Konfirmand legt die Kirchengemeinde drauf. Sollte diese Summe für den einen oder anderen nicht oder nur teilweise zu erbringen sein, bitten wir ein vertrauliches Gespräch mit einem der Pfarrer aufzunehmen, der sich um anderweitige Zuschussmöglichkeiten bemühen wird. Aus Kostengründen sollte niemand von der Konfirmation ausgeschlossen sein.


Unser „Konfirmandenunterricht“ für die Bezirke Heddesheim Ost und West findet für beide Gruppen gemeinsam  im Evang.  Gemeindehaus,  Oberdorfstr. 3, statt; die Schaafeckstraße/ Beindstraße stellt die Grenzlinie dar. Das ist auch wichtig für den Konfirmationstermin. An den Sonntagen Jubilate und Kantate gibt es jeweils einen Konfirmationsgottesdienst. 

Normalerweise werden Jugendliche im Alter von 13 Jahren für einen neuen Konfirmandenkurs angeschrieben. Die Anmeldung erfolgt für beide Gruppen gemeinsam, meist im Juni – siehe dazu unter: Veranstaltungen.