Lehrvikarin

Mein Name ist Franziska Beetschen. Ich wurde Ende der 80er nahe Detmold (NRW) in die Welt geworfen. Dort wuchs ich im ländlichen Raum mit meiner Familie auf dem großelterlichen Bauernhof auf, um festzustellen, dass die Kartoffeln nicht einfach auf den Tisch springen und Tiere ganz schön Mist fabrizieren können.

Nach dem Abi zog es mich für mein Theologiestudium in die Großstadt, nach Wuppertal. Das erhöhte Regenaufkommen Wuppertals trieb mich vor 10 Jahren ins sonnige Heidelberg. Hier beendete ich mein Studium und forschte an der Universität. Vor wenigen Monaten konnte ich meine Doktorarbeit zu den Möglichkeiten und Grenzen der evangelischen Taufe erfolgreich abschließen.

Nun habe ich das Glück, in Ihrer Kirchengemeinde mein Lehrvikariat zu absolvieren. Wieso habe ich Glück mit Ihnen als Kirchengemeinde? – Wie Sie an meiner Kindheit sehen können, bin und bleibe ich ein Dorfkind: Ich mag es, wenn man alle am Auto erkennt. Auch wenn ich mir Namen nur schwer merken kann, finde ich es toll, wenn ich Menschen und ihre Lebensgeschichten wiedererkenne.

Ich hoffe, dass ich mich mit meinen Begabungen in Heddesheim einbringen kann. Und mit Ihnen zusammen eine Kirche in Vielfalt zu gestalten, die jeden Tag etwas zu kommunizieren hat.

Sie können mich erreichen per Mail unter Franziska(dot)Beetschen(at)kbz(dot)ekiba(dot)de oder über das Pfarramt.

Herzliche Grüße

Franziska Beetschen

 
Quelle: F. Beetschen